Holzeinschlag am Holzbach

29. August 2022

teaser-bild

Vergangene Woche wurde der nächste Maßnahmenblock zum Waldumbau in Angriff genommen. Dabei steht zunächst die Arbeit auf recht schwierigem Gelände auf dem Plan.

Steile Hänge sind ein besonderer Standort. Sind sie nach Süden ausgerichtet, erhalten sie viel Licht und Wärme. Wenn sie gen Norden exponiert sind, sind sie schattig und feucht. Hier am Holzbach wird ein Nordhang von Fichten freigestellt, um zukünftig als Schluchtwald Laubgehölzen wie Bergahorn, Esche und natürlich der von uns geförderten Bergulme einen Lebensraum zu bieten. Da die Fläche bis zum Bach reicht, wird sich unten ein Erlen-Auwald anschliessen können.

Das starke Gefälle ist aber genauso eine Herausforderung für die Waldarbeiter. Die bis zu 30 Meter hohen Bäume einzuschlagen erfordert Geschick und Konzentration. Bermerkenswert, dass vor Ort kaum Rückeschäden feststellbar sind!